top
logo landliebe logo


Sie befinden sich hier Arrow Verein

Verein

logofreibad

Gründungsgeschichte

Leer… Für die Kassen der Stadt Bad Arolsen war das zu Beginn des neuen Jahrtausends die bittere Wahrheit, und darum dachten die Stadtväter darüber nach, eines oder mehrere Freibäder zu schließen. Leer wollten die Landauer ihr Bad allerdings nicht sehen, und so machten sie sich daran, es maßgeblich aus eigener Kraft zu erhalten. Der Förderverein der Kinder und Jugendlichen gab im April 2004 den Anstoß zur Gründung einer Initiative pro Freibad Landau, die wenig später – am 10. Juli – zu einer ersten Bürgerversammlung einlud. Fazit: Das Bad muss erhalten bleiben. Wichtigste Argumente: Es ist unentbehrlich als Freizeitangebot vor allem für Kinder und so kostengünstig, wie ein Bad nur sein kann.

Es folgten Verhandlungen mit der Stadt Bad Arolsen sowie informelle Gespräche mit Fachleuten und Trägervereinen an anderen Orten. Und schließlich war eine Gruppe von Männern und Frauen bereit, die Verantwortung mit Unterstützung der Stadt zu übernehmen. Am
1. November 2004 gründeten rund 60 Bergstädter den Verein Freibad Landau (der wenig später den Betrieb übernahm) und wählten einem vierköpfigen Vorstand an die Spitze.

Erfolgsgeschichte seit 2005

Die Saison 2005 war die erste unter Vereinsregie und seitdem ist das Bad Jahr für Jahr attraktiver geworden. Notwendige Sanierungsarbeiten an Becken und Betriebstechnik übernehmen Vereinsmitglieder – soweit möglich – ebenso wie Maßnahmen, die das Freibad für Besucher aufwerten. Eine Terrasse ist mit großen Schirmen ist entstanden, Duschen und sanitäre Anlagen sind erneuert, Grünanlagen neu bepflanzt und liebevoll gepflegt…

Die Stadt Bad Arolsen ist mit einem jährlichen Zuschuss in Höhe von bis zu 10 000 Euro beteiligt. Alles andere erledigen die Landauer selbst – allen voran Schwimmmeister Peter Hosse, der an den meisten Tagen der Saison ehrenamtlich Aufsicht führt.

Ziel des Vereins

Ziel des Vereins ist es, das Schwimmbad zu erhalten und attraktiver zu machen (§ 2 der Satzung). Dazu sind viele Mitglieder nötig. Mit ihrem Jahresbeitrag helfen sie, die laufenden Kosten zu decken. Und ihr Engagement – im Rahmen ihrer Möglichkeiten – ist nötig, um die Aufgaben auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Darum heißt es auch in der Satzung (§ 5): "Die Mitglieder sind aufgerufen, durch Vorschläge, Anregungen und persönliche Leistungen die Vereinsarbeit zu fördern" – ein jeder soweit er kann.

Vorstand

Gerhard Menkel (Vorsitzender)

Thomas John (Vorsitzender)

Sabine Riess (Kassiererin)

Oliver Rest (Schriftführer)

Postanschrift

Gerhard Menkel, Heidestraße 20, 34454 Bad Arolsen-Landau

 

Mitgliedschaft

 


bottom