Land und Leute 2011

2011 war das Projekt Landliebe erstmals mit einem Beitrag am bundesweiten Wettbewerb der Wüstenrot-Stiftung “Land und Leute” vertreten. Das Thema: Bildung, Kunst und Kultur in kleinen Gemeinden. Eingereicht hatte der Förderverein für Jung und Alt einen Beitrag zum Modellprojekt Schloss Landau (als einem der damals wichtigsten Landliebe-Schwerpunkte). Ergebnis: Dabei sein ist alles…

Förderverein für Jung und Alt

Füreinander, miteinander ist unser Motto. Dabei haben wir diejenigen im Blick, die ihre Interessen noch nicht  oder nicht mehr allein vertreten können: Kinder, Jugendliche und Senioren.

Sie brauchen Unterstützung und Anregung, um die Vielfalt des Lebens kennen zu lernen oder möglichst lange genießen zu können.

Diese Vielfalt in Landau zu erhalten, ist Aufgabe des Projekts Landliebe. Und diesem Projekt  fühlt sich auch der Förderverein verpflichtet.

Wer den Verein unterstützt – als passives Mitglied oder aktiv mit eigenen Ideen oder als Helfer – trägt einen wertvollen Teil zum Gelingen dieses Projektes bei. Und er hilft, ein möglichst großes Dach zu spannen, unter dem Raum ist für Aktivitäten und Beiträge aller Art.

Der Förderverein unterstützt Landauer Einrichtungen:

  • Grundschule am Kump
  • Evangelische Kindertagesstätte „Sonnenschein“

Der Förderverein bereichert das Angebot für alle Generationen mit eigenen Veranstaltungen und Projekten. Er unterstützt private Initiativen. Und er sammelt, koordiniert und organisiert die Angebote, die Vereine und Einzel- personen für Kinder, Jugendliche und Senioren in Landau machen.

In Zeiten leerer Kassen steht manches auf dem Prüfstand, was wichtig und richtig wäre – hier auch finanziell weiter zu helfen, ist ebenfalls eine wichtige Aufgabe.

Die Anfänge des Vereins liegen im Jahr 2004.

Väter und Mütter von Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter schlossen sich zusammen, um sich für Kinder und Jugendliche in Landau einzusetzen. Angebote wie Inliner-Lehrgang, Besuch im Mathematikum in Gießen und Zehn-Finger-Schreibkurs am Computer gehörten ebenso zu Zielen und Aufgaben des Fördervereins für Kinder und Jugendliche wie die finanzielle Unterstützung zum Beispiel bei Projekten in Schule und Kindergarten. Alljährlich organisiert er im Sommer dreiwöchige Ferienspiele für Kinder von sechs bis elf Jahren (Termin 2015: 17. August bis 4. September).

Eine zentrale Rolle spielte der Förderverein, als die Stadt Bad Arolsen das Landauer Freibad aus Kostengründen auf die Streichliste setzte. Der Vorstand lud zu einer Bürgerversammlung ein und gab den Anstoß zur Gründung des Freibad Landau e.V., der seitdem das Bad erfolgreich in Eigenregie betreibt.

Ein zweites Mal spielte der Verein eine maßgebliche Rolle für die Infrastruktur in Landau: Als 2009 das Modellprojekt Schloss Landau aus der Taufe gehoben wurde, um mit neuen Wegen die Zukunft der Altenhilfe am Ort zu sichern, wurde aus dem Förderverein für Kinder und Jugendliche der Förderverein für Jung und Alt. Das Modellprojekt hatte letztlich keine Chance und ist Geschichte. Das Schloss ist verkauft und wird künftig privat und als Schulungszentrum genutzt.

 

Vorstandsteam und Ansprechpartner:

Vorsitzende: Martina Hasenschar, Jasmin Sender
Kassenwartin: Sabine Rieß
Schriftführerin: Steffi Hentrich


Postanschrift: Förderverein für Jung und Alt